Wiederholungen

Wiederholungen sind unerlässlich, um Wissen zu festigen.

Wiederholungen

Wiederholungen sind essenziell, um sich Lerninhalte zu merken. Wiederholungen haben nichts mit Vergesslichkeit zu tun. Bereits im Kindesalter wird unterbewusst durch Wiederholungen das Gelernte gefestigt.

Routine

Routine ist die Basis für jeden Ablauf. Regelmäßigkeit ist ein wichtiges Mittel, um den Lernprozess zu vereinfachen. Aus einmaligen Erfahrungen kann keine Regel gebildet werden, so ist es auch für jeden Lerninhalt.

blank
blank

Erfolgserlebnis

Mit Wiederholungen erkennen Sie Ihren Fortschritt am besten. Gelernte Inhalte werden Ihnen immer einfacher fallen.

Entschleunigung

Nehmen Sie sich Zeit, um neues Wissen zu festigen. Wenn Sie versuchen möglichst viel auf einmal zu lernen, kann es schnell zu Frustration kommen.

blank

5 Hinweise zu Wiederholungen

Wiederholen Sie Inhalte nicht direkt. Wiederholungen sind am sinnvollsten, wenn sie zeitverzögert eingesetzt werden. Auch ein regelmäßiges Abfragen von älterem Lernstoff hilft Ihnen dabei sich Inhalte langfristig einzuprägen.

Sie werden vermutlich nicht alles auf Anhieb fehlerfrei bearbeiten. Wiederholungen sind wichtig, um diese Lerninhalte besser zu festigen. Sehen Sie Fehler als Bestätigung, dass Wiederholungen wichtig sind und nicht als persönliches Scheitern!

Es ist sinnvoll zwischen Wiederholungen eine gewisse Zeit zu warten. Versuchen Sie jedoch nicht zu weit vom Thema abzukommen. Wenn Sie versuchen in mehreren Bereichen unterschiedliche Themen auf einmal zu lernen, wird es schnell unübersichtlich.

Versuchen Sie regelmäßig zu wiederholen und setzen Sie sich einen Zeitraum, den Sie nur Wiederholungen widmen. So fällt es Ihrem Körper leichter die Lernprozesse zu organisieren.

Wiederholungen sind kein einmaliges Thema. Manche Inhalte können Sie sich vielleicht erst nach mehreren Wiederholungen einprägen.

EDV-Schulungen und EDV-Schulungsunterlagen